Aktuelles

Aktuelles zu Themen der Jagd und des Naturschutzes finden Sie unter folgendem Link des Bayerischen Jagdverbandes.

 https://www.jagd-bayern.de/aktuelles/


Aktuelle Informationen zu Corona und Jagd

Hinweise zur Zulässigkeit der Jagd (Stand 27.01.2022)

Aktivitäten im Freien wie Jagen und Arbeiten im Jagdrevier einschließlich Hochsitzbau, etc. ist gestattet.
Es gelten die Kontaktbeschränkungen.

Wird die Jagd außerhalb der Bundesrepublik Deutschland ausgeübt, so sind bei der Rückreise in den Freistaat Bayern die geltenden Einreisebestimmungen zu beachten.

 

Hinweise zur Durchführung von Gesellschaftsjagden (Stand: 14.01.2022)

Gesellschaftsjagden, Bewegungsjagden sowie Sammelansitze mit Zusammenkunft dürfen grundsätzlich stattfinden. Sie stellen - soweit sie unter freiem Himmel stattfinden - grundsätzlich eine Veranstaltung im Sinne von § 4a der 15. BayIfSMV dar.

 

Weitere Details und Bestimmungen stehen unter https://www.wildtierportal.bayern.de/jagd/242064/index.php

Vorbereitungskurs für Jagdhunde zur Brauchbarkeitsprüfung 2022

Neue Regelung für Aufwandsentschädigung für Schwarzwild

das Bayerische Verbraucherschutzministerium hat neue Regelungen für die Aufwandsentschädigung von Schwarzwild herausgegeben. Danach gilt ab sofort eine Dokumentationspflicht für die Aufwandsentschädigung. Für die Auszahlung einer Aufwandsentschädigung im Jagdjahr 2020/2021 folgende Regelungen zu beachten:

1. Für das bis zum 30.11.2020 erlegte Schwarzwild gilt das bekannte Verfahren und eine Aufwandsentschädigung von 20 Euro pro erlegtem Stück.

2. Für Schwarzwild, das vom 01.12.2020 bis 15.12.2020 erlegt wurde, gilt das bekannte Verfahren und eine erhöhte Aufwandsentschädigung von 70 Euro pro Stück.

3. Für Schwarzwild, das vom 16.12.2020 bis 31.03.2021 erlegt wurde, gilt eine erweiterte Dokumentationspflicht für die erhöhte Aufwandsentschädigung von 70 Euro.

Alle weiteren Infos zu diesem Thema stehen unter https://www.wildtierportal.bayern.de/wildtiere_bayern/185480/index.php

Wildunfall - Was tun? Infos für den Geschädigten

Wildunfall