Jägervereinigung Marktoberdorf e.V.            
seit 1946      

Mitglied im Bayerischen Jagdverband e.V.

 

Das Wildmobil weitere Aktion

Mai 2012
„Zu Besuch bei den Jägern“

Liebe Naturfreunde, dies wird eher eine Erlebniserzählung als ein "neutraler" Bericht, denn ich möchte Sie an zwei wunderbaren und sehr speziellen „Jagdtagen“ teilhaben lassen.
Michael Schindele und ich waren am letzten Freitag im Mai im Revier unterwegs. Was soweit noch nichts besonders ist.
Es war jedoch was besonderes, denn wir waren nicht wie immer allein, sondern wir hatten eine „Schar“ von 20 Kindern im Alter von 3-6 Jahren mit dabei. Es war der Immentaler Bauernhof Kindergarten d‘ Heijuker bei uns zu Besuch. Regina Hartmann und ihr Team packten ihre Kinderschar und kamen zu uns in den Wald.
Kindergarten Wir starteten den Tag an einem Hochsitz, auf den alle auch mal rauf durften um dort durch das Fernglas und Zielfernrohr des Jägers zu schauen. Die Begeisterung war genau so groß, wie das was sie auf einmal in groß sehen konnten.
Nach einem kleinen Fußmarsch zu einer unser Fütterungen wurden verschiedene Sachen erklärt. Danach durften alle das Futter anfassen, daran riechen und raten was im Futter wohl alles so drin ist.
Unter anderem wurde auch erklärt, dass der Jäger im Wald leise ist! Und prompt erlebten wir wie leise 20 Kinder sein können!! Ja, man mag es nicht glauben, aber es war so. Ich glaube ja, dass das Erzieherinnenteam den „Haufen“ selten so ruhig gesehen hat!
 
Als erstes Highlight hatten wir bei der Fütterung ein paar Präparate versteckt und die Kinder zum „Tieresuchen“ aufgefordert. Das machte allen Spaß! Prompt wurden wir Jäger von den kleinen Naturerkundern dann auch gleich darauf hingewiesen: „Die sind nicht echt und leben nicht!“
Diese Erkenntnis schmälerte die Freude aber keineswegs.
Nun marschierten wir zur nächsten Station, dem Wildmobil der Jägervereinigungen Marktoberdorf & Kempten, dass wir uns extra ausgeliehen hatten. Hier gab es dann noch mal viel zu sehen und auch anzufassen!
Nach dem so viel lernen natürlich auch hungrig macht, gab es hier auch eine kleine Stärkung für die kleinen Naturfreunde. Und so ließen wir uns alle die Wiener, die wir gekocht hatten schmecken. So ging ein schöner Tag zu neige und zu Hause angekommen haben die kleinen Naturfreunde ihre Eltern sicher aufs ausführlichste informiert.
Es ist Samstagmorgen, und wie so oft, sind wir wieder alleine im Revier. Aber auch heute soll das nicht so bleiben.
Monika Kress kommt mit ihrer Gruppe von der Lebenshilfe zu uns in den Wald und wir starten wieder am Hochsitz …
So durften Michael und ich zwei wunderbare, ganz besondere „Jagd-Tage“ erleben!!
Wir danken unsern Besuchern, für diese schöne Zeit und möchten Euch sagen, Ihr seid jeder Zeit wieder bei uns herzlich Willkommen!
Lebenshilfe
 
   
   






Weitere Aktionen mit dem Wildmobil

... zurück zu Wildmobil